Posts mit dem Label Modellpferd werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Modellpferd werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Dienstag, 3. Dezember 2019

Eine Feuerwehrkutsche mit rassigen Pferden

Hallo Herr Suchfort,

den Feuerwehrwagen habe ich als erstes komplett mit Pferden und Geschirren fertig. Die ganze „Fummelei“ hat riesig Spaß gemacht, der Feuerwehrwagen ist umwerfend niedlich, so filigran und detailliert, einfach toll. Meine Hobby-Freundin Steffi Degener ist schuld - die Sucht hat auch mich gepackt. Die Postkutsche ist auch schon fertig, hier sind jedoch 4 Pferde mit Geschirren auszustatten, das braucht noch seine Zeit, dazwischen baue ich erstmal die nächste Kutsche zusammen.

Anbei natürlich auch ein Foto für den Blog.
Liebe Grüße Gabriele Riedberg



------------------------------

Hallo Frau Riedberg,

keine Angst, dass ist eine legale Sucht und Frau Degener auch eine legale Dealerin!

Wir freuen uns, wenn Sie Spaß an unseren Bausätzen haben. Ein schönes Hobby hilft über viele Dinge des Alltags hinweg. 

Vielen Dank für die netten Zeilen und das schöne Foto. Wir wünschen Ihnen weiterhin viel Freude beim Basteln und viele tolle Projekte.

Viele Grüße aus dem Erzgebirge,
Matthias Suchfort, DAMASU-Holzkunst

Mittwoch, 6. November 2019

Ein Zigeunerwagen in voller Fahrt

Hallo liebes DAMASU-Team,

nach der Irritation mit der Deichsel ist er nun endlich fertig, der Wagen des fahrenden Volkes, natürlich passend mit einem Tinker bzw. Irish Cob davor.

Der Wagen ist bewusst "nachlässig" im Farbauftrag gewählt, da man ja bei Wind und Wetter umherzieht und die Farbe schneller verwittert als man nachstreichen kann. Aber gemütlich soll er sein, daher natürlich der lederne Kutschbock und die karierten Gardinen an den Fenstern. Ich habe mir noch die Mühe gemacht und habe versucht, das Motiv an der Tür und auf den Kisten auszuarbeiten. Es war zwar filigran, aber es hat sich gelohnt. Ich liebe diesen Wagen😍😍😍.

Zwar bastle ich bereits am Weinkarren und eigentlich soll die Troika auch vor Weihnachten fertig werden, aber ich komme mit den Pferdegeschirren im Moment nicht hinterher. Gerade die Troika wird sehr aufwendig und die ausgewählten Pferde erhalten eine neue Farbe. Daher wird es wohl etwas dauern, bis ich diese Projekte vorstellen kann.

Falls es also erst im neuen Jahr etwas wird, wünsche ich Ihnen allen schon mal eine besinnliche Adventszeit, ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Liebe Grüße
Stefanie Degener
Modelhorse Tack by Yerlin

P. S.: Natürlich kommt noch die Bestellung für die große Postkutsche, die Pferde habe ich dafür schon. Es ist übrigens der Maßstab 1:12, nicht 1:16. Und die heute bestellten Bastelsätze sind als Anbauteile für ein Kutschprojekt in 1:18 bestimmt.











------------------------------------

Hallo Frau Degener,

"bewusst nachlässig" scheint mir nur der Kutscher zu sein, der Rest ist doch perfekt! Die Hände in den Taschen, mit schiefer Krawatte und ollem Hut; da ist je selbst das Pferd mehr auf Zack. Man genießt eben das Leben. Die Zigeunerkutsche gibt wirklich was her und wenn man sich soviel Mühe mit der Farbgebung macht erst recht. Im übrigen bleibt eine Zigeunerkutsche eine Zigeunerkutsche. Da können die Sprachverdreher und Besserwisser mit den Augen rollen oder schmollen wie sie wollen. 

Lassen Sie sich ruhig Zeit mit Ihren neuen Projekten. Für mich ist immer wichtig, dass das Basteln Spaß macht. Es geht um die Freude an der Arbeit und die Freude am Ergebnis. Wir sind doch nicht auf der Flucht. In diesem Sinne wünsche ich Ihnen auch eine schöne Weihnachtszeit und viele Bastelideen.  

Viele Grüße aus dem Erzgebirge,
Matthias Suchfort, DAMASU-Holzkunst

Dienstag, 29. Oktober 2019

Die vierte Kutsche ist fertig

Hallo liebes DAMASU Team,

Nun ist auch meine 4. Kutsche fertig, der Gig erstrahlt in British Racing Green. Bei diesem Bausatz muss ich ehrlich zugeben, dass ich diesen nach den bereits gebauten Kutschen unterschätzt habe. Ich musste etwas improvisieren, da ich partout nicht die einzelnen Leisten des Wagenkastens mit der Gegenseite verbinden konnte, vielleicht lag es am Farbauftrag. Ich habe mir mit Leisten, die ich zusätzlich angeklebt habe, beholfen und einen Großteil der einzelnen Streben dort aufgeklebt. Weiterhin habe ich die Deichsel für die Stablemate Pferde verbreitert, in dem ich noch eine Querstrebe angeklebt habe. Aber alles in allem hat es wieder Spaß gemacht und nun ist als Nächstes der Zigeunerwagen an der Reihe.

Liebe Grüße aus Bochum
Stefanie Degener
Modelhorse Tack by Yerlin









----------------------------------------------

Hallo Frau Degener, 

langsam fehlen mir die Worte. Es wird eine Kutsche schöner als die Andere.  Die Deichselverbreiterung haben Sie gut gelöst. Durch die Verbindung als Halterung für die Lederriemen könnte man denken, dass es so sein muss. Warum aber die Bodenhölzer nicht gepasst haben sollen, kann ich jetzt auch nicht sagen. Eigentlich sind sie ja alle gleich lang und hinten haben Sie ja auch gepasst. Aber egal, der Wagen ist fertig und offensichtlich auch schon im täglichen Fuhrbetrieb. Alles gut. 

Ich weiß ja, dass Sie schon am nächsten Projekt basteln und ich wünsche Ihnen wie immer viel Spaß dabei.

Viele Grüße aus dem Erzgebirge,
Matthias Suchfort, DAMASU-Holzkunst

Dienstag, 8. Oktober 2019

So läßt es sich reisen!

Hallo Herr Suchfort,

Ich hoffe, die Messe war erfolgreich und der Messestress bereits vergessen.....

Ich habe ein weiteres Projekt beendet, den offenen Landauer und ich muss sagen, es läuft.... Je öfter man mit den Bausätzen arbeitet, umso unkomplizierter und einfacher läuft es von der Hand. Ich bin regelrecht süchtig danach, da kommt fast das Tack für die Pferde zu kurz.

Wie immer bei meinen Kutschen geht es natürlich nicht ohne Ledersitze, bequem will man es ja haben.

So, nun ist der Gig in Arbeit. Und liebe Grüße an Herrn Wohlrab, er ist sozusagen der Urvater des Gedanken, seine tollen Kutschen mit den Stablemates davor haben mich erst darauf gebracht, selber Kutschen zu bauen.

Liebe Grüße aus dem Ruhrpott
Stefanie Degener
Modelhorse Tack by Yerlin

















-------------------------------------------

Hallo Frau Degener, 

es wird ja immer nobler!

Gold und Königsblau wie soll man sich da noch steigern? Das ist wirklich wieder ein feines Gefährt geworden. Da kann man nur sprachlos gratulieren.

Die Geschichte mit dem "süchtig machen" haben wir schon oft gehört aber unter das Betäubungsmittelgesetz fallen wir trotzdem nicht. Zum Glück!

Die Messe in Leipzig war wieder sehr erfolgreich. Wir haben auch mit einigen netten Damen aus dem Modellpferdeclub ausführlich fachsimpeln können. Die große Postkutsche kam dabei zu ihren Ehren. Im zweiten Versuch konnten wir ein passendes Pferd aus dem großen Sortiment für diese Größe finden. Das ist ein Modell im Maßstab 1:16 und passt nach einhelliger Meinung perfekt zu der Kutschengröße. 





Wir bedanken uns wieder für die Bilder und die netten Zeilen und wünschen Ihnen viel Spaß bei Ihren weiteren Projekten.

Viele Grüße aus dem Erzgebirge,
Matthias Suchfort, DAMASU-Holzkunst


Dienstag, 17. September 2019

Eine Feuerwehr im Einsatz

Hallo liebe Frau und Herr Suchfort,

Im Anhang ein paar Fotos der fertig gestellten Feuerwehrkutsche.
Nochmals vielen Dank für die Zusendung zweier zusätzlicher Kameraden.

An dieser Stelle möchte ich auch meine Bewunderung für die kleinen Meisterwerke der Fr. Degener zum Ausdruck bringen, die weit über das nur „reine“ zusammenbauen hinausgehen.
So eine schöne filigrane Fummelei in dieser Baugröße, Hut ab!

Liebe Grüße und viel Erfolg bei der Messe in Leipzig

Ralf Wohlrab






-------------------------------

Hallo Herr Wohlrab,

ja, das ist so, man kann einfach mehr daraus machen. Das sieht man nicht zuletzt immer wieder bei Ihren Modellen. So wünsch ich mir das auch. Erst dann macht das Basteln so richtig Spaß. 

Jeder hat dabei seine Vorlieben und Möglichkeiten. Was Frau Degener daraus macht, habe ich so auch zum ersten Mal gesehen.  Das ist schon etwas Besonderes. 

Aber Ihr Modell ist auch wieder Extraklasse. Ich denke da haben Sie viel Freude daran.

Vielen Dank wieder für die schönen Bilder und die netten Zeilen.

Viele Grüße aus dem Erzgebirge,
Matthias Suchfort, DAMASU-Holzkunst

Freitag, 13. September 2019

Auch so eine Kutsche darf mal weh tun

Hallo Herr Suchfort,

nun hat das Warten ein Ende, der geschlossene Kastenwagen ist ebenfalls fertig. Hier hatte ich ja bereits angekündigt, dass er keine eilige Weihnachtslieferung bringt, sondern - hoffentlich - die Herzen aller Filmfans höher schlagen lässt.😂😂 Hier ist sie nun, die Kutsche von Dr. King Schultz, dem vermeintlichen Zahnarzt (oder Kopfgeldjäger), im Film dargestellt vom großartigen Christoph Waltz........

Er hat sogar eine Laterne - wie im Film - ich hatte noch eine aus dem Bausatz der Droschke über...

Lieben Gruß aus Bochum
Stefanie Degener
Modelhorse Tack by Yerlin


P. S.: Die große Postkutsche ist der Hammer, sie wird mein Weihnachtsgeschenk....













 -----------------------------

Jeder hat seine eigenen Ideen und Vorstellungen und das ist gut so!

Auf so etwas wäre ich ja nie gekommen. Zahnärzte und auch Kopfgeldjäger werden von mir in der Regel erfolgreich verdrängt. Es ist aber wieder schön umgesetzt. Viel Leder ist dieses Mal an der Kutsche zwar nicht zu sehen, aber das ist wohl dem Gefährt selbst geschuldet. Bei der Postkutsche stehen dann wieder größere Herausforderungen an. Ich hoffe nur, dass die große Kutsche zu den Modellpferdegrößen passt. Das hat bisher noch niemand ausprobiert. Vielleicht haben Sie die Möglichkeit uns auf der Modell, Hobby und Spiel in Leipzig zu besuchen. Die Postkutsche wird auf jeden Fall da sein.  

Auch dieses Mal möchten wir uns für die schönen Bilder und die netten Zeilen bedanken. Wir wünschen Ihnen viel Freude an Ihren neuen Modellen. 

Viele Grüße aus dem Erzgebirge, Matthias Suchfort, DAMASU-Holzkunst


 

Mittwoch, 14. August 2019

Eine ganz feine Droschke

Zur Kutschen-Übersicht

 Hallo liebes DAMASU-Team,

Ich habe mir letzte Woche meinen ersten Holzbausatz bei euch bestellt, die Droschke.....
Allerdings muss ich voraus schicken, dass ich nun nicht der "Holzwurm" bin, sondern aus dem Modellpferde-Sammlerlager komme und für Modellpferde aller Größen gerne Kutschgeschirre aus Leder fertige.

Von daher muss ich gestehen, hat mich der Bausatz schon gefordert (alle Holzwürmer lachen jetzt bereits herzhaft) und es ist nicht ohne Probleme und Beschädigungen von statten gegangen, tja, Leder ist tatsächlich flexibler ......

Probleme hatte ich tatsächlich mit den Querstreben der Droschkenkabine, dabei ist mir eine Reling abgebrochen, aber die konnte ich gut wieder ankleben. Dann habe ich beim Zusammenbau der Achse einen Fehler gemacht (wer lesen kann, ist klar im Vorteil), was dazu führte, dass beim Aufschieben  der Räder auf die Achse eine Speiche abgebrochen ist. Aber auch hierfür gab es eine Lösung, neue Speiche gebastelt und die Räder sind nun nicht beweglich, was für meine Zwecke aber ok ist. Ich bin einer Empfehlung aus Ihrem Blog gefolgt und habe die Räder bereits sofort nach Fertigstellung der Achse aufgezogen, ich glaube, wenn ich das später gemacht hätte, wäre mir die Kutsche auseinander gebrochen.

Aber alles in allem hat es - trotz vieler Flüche meinerseits - sehr viel Spaß gemacht und es ist definitiv nicht der letzte Bausatz von euch, man lernt ja aus seinen Fehlern. Die Beschreibungen sind top. Die Details einfach wunderschön. Ich habe mir sogar ein paar Feinheiten gegönnt, so ist der Droschkenhimmel und der Sitz mit echtem dünnen Leder bezogen.

Anbei also die Fotos meiner Mietkutsche der "London Carriages" mit einem Einspännergeschirr in braun. Sie passt sogar super in meine Stablemates-Vitrine und da ist noch Platz für mehr.....

Die Troika ist für nächsten Monat geplant, aber da werden wohl eher die 3 Pferdegeschirre die größere Herausforderung werden, der Maßstab 1:32 ist schon ..........😬

Lieben Gruß aus dem tiefen Westen, wo die Sonne verstaubt.....
Stefanie Degener
Modelhorsetack by Yerlin












Zur Kutschen-Übersicht







P.S.: Wie wäre es denn mal mit Bausätzen in 1:18???? Das wäre der Hammer, und ich bin bestimmt nicht die Einzige im Modellpferdeuniversum, die gerne so eine Kutsche bauen würde, vielleicht der Landauer oder der Gig, die Troika wäre auch schön? Es ist sehr schwer in Deutschland, schöne und bezahlbare Kutschen zu bekommen. (von 1:12 oder 1:9 wage ich nicht zu träumen)

-----------------------------------------------

Hallo Frau Degener,

die Droschke ist ja fast nicht wiederzuerkennen, Wahnsinn, was man daraus machen kann!

Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen, aber Übung macht denselben. Unsere Bausätze sind schon eine kleine Herausforderung. Es soll auch etwas Besonderes sein. Etwas, dass nicht jeder kann und hat. Das Schöne am Holz, Sie haben es selbst herausgefunden, ist, dass man es gut reparieren kann. Es ist nicht alles gleich verloren, wenn mal was nicht gelingt. 

Übrigens, mir sollte man Stoff oder Leder auch nicht in die Hand geben. Talente sind eben unterschiedlich verteilt. Wohl dem, der überhaupt eines abbekommen hat!

Zu Ihrer Frage: Es ist leider nicht alles mit vertretbarem Aufwand machbar, aber ich glaube zur Messe in Leipzig (Modell-Hobby-Spiel) wird eine doppelt so große Postkutsche stehen. Das ist noch nicht ganz amtlich, aber ich denke schon. Da kann man dann mal ausprobieren, ob diese Kutschengröße zu den Pferden passt.

Viele Grüße aus dem Erzgebirge
Matthias Suchfort, DAMASU-Holzkunst


Zur Kutschen-Übersicht