Montag, 29. August 2022

Bastelanleitung Marktbude 6



Zu den Marktbuden im Shop.

Bastelanleitung Marktbude 6



DAMASU-Holzkunst, Manufaktur und Werksverkauf. Inh. Daniela Suchfort

09544 Neuhausen/Erzgebirge, Olbernhauer Str. 31, 0173 3666 223, www.holzbastelsatz.de, www.bastelsatz.de

Inhaltsverzeichnis
Bastelanleitung Marktbude 6




Zu den Marktbuden im Shop.

Allgemeine Hinweise

Bastelanleitung Marktbude 6


Die Marktbude gibt es farbig gebeizt oder naturbelassen. Die Anleitung zeigt den Aufbau eines farbigen Modelles. Die Arbeitsschritte sind bei beiden Varianten die gleichen. Zum Aufbau der Marktbude benötigen Sie die abgebildeten Platten. Kontrollieren Sie zunächst die Trägerplatten auf Vollständigkeit.

Im ersten Arbeitsschritt wird die Seitenwand mit der Tür vorbereitet. Dazu muss die Tür hinter die Seitenwand geleimt werden. Geben Sie ein paar Tropfen Leim auf die Tür und setzen Sie diese hinter die Wand. Zum Trocknen können Sie die Teile etwas beschweren oder Bastel- bzw. Wäscheklammern verwenden.



Nun können Sie die Marktbude schon zusammensetzen. Dazu benötigen Sie die abgebildeten Teile.

Leimen Sie die Vorder- und die Rückwand in eine der beiden Seitenwände. Wichtig ist dabei die Anordnung der Wände. Die Nuten in den Seitenwänden haben einen unterschiedlichen Randabstand. Die Vorderwand, die Wand mit der kleineren Öffnung, gehört in die Nuten mit dem kleineren Randabstand. Die hintere Wand ist um 1,5 Millimeter weiter in das Hausinnere eingerückt.



Auf der gegenüberliegenden Seite leimen Sie die zweite Wand an. Vor dem Trocknen leimen Sie auch die Bodenplatte unter die vier Wände. Das Logo der Bodenplatte zeigt in das Innere der Marktbude und befindet sich näher zur Rückwand. Drücken Sie alle Leimverbindungen vorsichtig zusammen und entfernen Sie alle Leimreste an der Außenseite der Wände. Die Lochreihe in der Bodenplatte können Sie zur evtl. Beleuchtung der Marktbude nutzen. Sie können darin direkt runde 5-Millimeter-Standard-LEDs einsetzen oder Sie können die Löcher für die Kabeldurchführung nutzen.



Als nächstes werden die beiden Dachplatten und der Firstbalken aufgeleimt. Für die Verbindung der Dachplatten mit den Seitenwänden kommt eine spezielle Klickverbindung zum Einsatz. Dadurch halten die Dachplatten von selbst auf den Wänden und Sie brauchen sie beim Trocknen des Leims, nicht festzuhalten. Geben Sie zunächst etwas Leim auf die beiden Seitenwände für die erste Dachplatte. Setzen Sie dann eine Nutöffnung vorsichtig auf einen Zapfen der Seitenwand. Durch leichtes hin- und herschieben der Dachplatte merken Sie, wann die Nut den Zapfen gefunden hat. An dieser Stelle drücken Sie die Dachplatte mit leichtem Druck fest. Die anderen Zapfenverbindungen drücken Sie in der gleichen Art und Weise fest. Kontrollieren Sie, dass die Dachplatten auf beiden Seitenwänden bündig aufliegt und entfernen Sie auch hier wieder die Leimreste.



Vor der zweiten Dachplatte leimen Sie den Firstbalken ein. Die Katze steht an der Rückseite der Marktbude. Die zweite Dachplatte wird genauso wie die erste Dachplatte aufgeleimt.



Über der Luke wird das Markt-Amt-Schild angeleimt.

Als nächstes wird die Luke vervollständigt. Beginnen Sie mit der Ladentheke. Dazu leimen Sie die beiden Trägerteile in die kleinen Nuten an der Unterseite der Wandöffnung und darauf die rechteckige Thekenplatte.





Links der Luke wird ein Lukendeckel angeleimt. Die Gravur des Deckels zeigt dabei nach außen. Lassen Sie alles gut trocknen.



Nun fehlt der Marktbude nur noch die Rückwand. Diese ist ein separates Teil, an das noch ein Schlüsselbund angebracht werden muss. Die Rückwand wird im Moment nur vorbereitet, aber noch nicht fest in die Marktbude eingeleimt. Durch die noch offene Rückseite der Marktbude können Sie in diese leichter eine Figur einsetzen. Erst danach wird die Rückwand eingeleimt.



Damit ist die Marktbude fertig aufgebaut und kann mit einer Figur bestückt werden. Dazu finden Sie in unserem Zubehörsortiment verschiedene passende Figuren.



Zu den Marktbuden im Shop.


Weitere Links:

Berichte von Bastlern für Bastler.
Zur Sammlung von Bastelanleitungen.
Wir über uns
Zu neuen Holzbastelsätzen von DAMASU!


Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Basteln!








Copyright:
2022 Matthias Suchfort, DAMASU - Holzkunst, 09544 Neuhausen/Erzgebirge




Bastelanleitung Marktbude 5

 



Zu den Marktbuden im Shop.

Bastelanleitung Marktbude 5



DAMASU-Holzkunst, Manufaktur und Werksverkauf. Inh. Daniela Suchfort

09544 Neuhausen/Erzgebirge, Olbernhauer Str. 31, 0173 3666 223, www.holzbastelsatz.de, www.bastelsatz.de

Inhaltsverzeichnis
Bastelanleitung Marktbude 5




Zu den Marktbuden im Shop.

Allgemeine Hinweise

Bastelanleitung Marktbude 5


Die Marktbude gibt es farbig gebeizt oder naturbelassen. Die Anleitung zeigt den Aufbau eines farbigen Modelles. Die Arbeitsschritte sind bei beiden Varianten die gleichen. Zum Aufbau der Marktbude benötigen Sie die abgebildeten Platten. Kontrollieren Sie zunächst die Trägerplatten auf Vollständigkeit.

Im ersten Arbeitsschritt werden die beiden Seitenwände und die Dachgaube vorbereitet. Dazu müssen die Tür- und Fensterteile hinter die Seitenwände geleimt werden. Geben Sie ein paar Tropfen Leim auf die Tür- und Fensterteile und setzen Sie diese hinter die Wände. Zum Trocknen können Sie die Teile etwas beschweren oder Bastel- bzw. Wäscheklammern verwenden.



Nun können Sie die Marktbude schon zusammensetzen. Dazu benötigen Sie die abgebildeten Teile.

Leimen Sie die Vorder- und Rückwand in eine der beiden Seitenwände. Wichtig ist dabei die Anordnung der Wände. Die Nuten in den Seitenwänden haben einen unterschiedlichen Randabstand. Die Vorderwand, die Wand mit der kleineren Öffnung, gehört in die Nuten mit dem kleineren Randabstand. Die hintere Wand ist um 1,5 Millimeter weiter in das Hausinnere eingerückt.



Auf der gegenüberliegenden Seite leimen Sie die zweite Wand an. Vor dem Trocknen leimen Sie auch die Bodenplatte unter die vier Wände. Das Logo der Bodenplatte zeigt in das Innere der Marktbude und befindet sich näher zur Rückwand. Drücken Sie alle Leimverbindungen vorsichtig zusammen und entfernen Sie alle Leimreste an den Außenseiten der Wände. Die Lochreihe in der Bodenplatte können Sie zur evtl. Beleuchtung der Marktbude nutzen. Sie können darin direkt runde 5-Millimeter-Standard-LEDs einsetzen oder Sie können die Löcher für die Kabeldurchführung nutzen.



Als nächstes werden die beiden Dachplatten und der Firstbalken aufgeleimt. Für die Verbindung der Dachplatten mit den Seitenwänden kommt eine spezielle Klickverbindung zum Einsatz. Dadurch halten die Dachplatten von selbst auf den Wänden und Sie brauchen sie beim Trocknen des Leims nicht festzuhalten. Geben Sie zunächst etwas Leim auf die beiden Seitenwände für die erste Dachplatte. Setzen Sie dann eine Nutöffnung vorsichtig auf einen Zapfen der Seitenwand. Durch leichtes hin- und herschieben der Dachplatte merken Sie, wann die Nut den Zapfen gefunden hat. An dieser Stelle drücken Sie die Dachplatte mit leichtem Druck fest. Die anderen Zapfenverbindungen drücken Sie in der gleichen Art und Weise fest. Kontrollieren Sie, dass die Dachplatte auf beiden Seitenwänden bündig aufliegt und entfernen Sie auch hier wieder die Leimreste.



Vor der zweiten Dachplatte leimen Sie den Firstbalken ein. Die zweite Dachplatte wird genauso wie die erste Dachplatte aufgeleimt.

Im folgenden Arbeitsschritt werden die beiden Fachwerkverzierungen auf die Seitenwände aufgeleimt. Die Fachwerkverzierungen sind sehr ähnlich aufgebaut. Auf der Türseite fehlen allerdings zwei Balken. Welche Teile für die Türseite vorgesehen sind, ist auf der Trägerplatte beschriften. Lösen Sie zuerst die Fachwerkteile für die Seite mit dem einen Fenster aus.



Zum Aufleimen der einzelnen Teile hat sich eine bestimmte Reihenfolge bewährt. Folgen Sie einfach den Bildern und beginnen Sie mit dem senkrechten Balken an der Fensterseite. Dieser wird bündig an die Vorderkante geleimt. Der schräge Balken unter dem Dach hat zwei unterschiedlich angeschrägte Enden. Das ist kaum zu erkennen, aber wenn Sie den Balken vor dem Anleimen mal auflegen werden Sie sehen, dass er nur auf eine Art und Weise bündig an dem senkrechten Balken anliegt.





Der Mittelbalken bekommt durch die bisher angeleimten Teile eine feste Position. Achten Sie auch bei dem zweiten schrägen Balken unter dem Dach auf die korrekte Positionierung.





Bei den inneren Balken ist dann keine feste Reihenfolge mehr zu beachten.



Das Fachwerk auf der Türseite wird genauso aufgebracht. Auch hier beginnen Sie wieder mit dem senkrechten Balken an der Fensterseite.

Das Dach wird noch mit einer Gaube vervollständigt. Die Fensterwand der Gaube ist schon im ersten Arbeitsschritt mit den Fensterrahmen hinterklebt worden. Für den Aufbau benötigen Sie die abgebildeten Teile.

Zuerst werden die Fensterwand und der Firstbalken in die Dachöffnung geleimt. Lassen Sie diese beiden Teile gut trocknen.



Danach werden die beiden Dachplatten aufgeleimt. Dazu geben Sie etwas Leim auf die Seiten des Fensterteiles und auf die langen Kanten der Dachdreiecke.



Zum Einbau der Ladentheke werden drei Gestellteile in die Vorderfront geleimt. Dazu hat die Öffnung der Frontseite drei kleine Aussparungen. Die drei Gestellteile werden mit der massiven, dreieckigen Seite in das Budeninnere eingeleimt. Auf die drei Gestellteile wird die große Thekenplatte geleimt.





Nun fehlt der Marktbude nur noch die Rückwand. Diese ist ein separates Teil, an das das rückwärtige Regal angebracht wird. Die Rückwand wird im Moment nur vorbereitet, aber noch nicht fest in die Marktbude eingeleimt. Durch die noch offene Rückseite der Marktbude können Sie diese leichter mit Ware und einer Figur bestücken. Erst danach wird die Rückwand eingeleimt. Zum Aufbau der Rückwand benötigen Sie folgende Einzelteile. Beginnen Sie damit, die Seitenteile des Regals in die Rückwand einzuleimen. Die Position wird durch die Nuten bestimmt.



Auf die unteren Zapfen der Seitenteile wird die Schrankfront geleimt und darüber die drei Regalbretter. Lassen Sie auch das wieder gut trocknen.



Damit ist die Marktbude fertig aufgebaut und kann mit Ware und einer Figur bestückt werden. Dazu finden Sie in unserem Zubehörsortiment verschiedene passende Figuren und Warensortimente.



Zu den Marktbuden im Shop.


Weitere Links:

Berichte von Bastlern für Bastler.
Zur Sammlung von Bastelanleitungen.
Wir über uns
Zu neuen Holzbastelsätzen von DAMASU!


Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Basteln!








Copyright:
2022 Matthias Suchfort, DAMASU - Holzkunst, 09544 Neuhausen/Erzgebirge