Freitag, 24. September 2021

Bastelanleitung Teelicht-Säulen



Die Teelichtsäulen im Shop

Bastelanleitung Säulenteelichthalter

Zur individuellen Dekoration oder für den Aufbau eines Adventskranzes.



DAMASU-Holzkunst, Manufaktur und Werksverkauf. Inh. Daniela Suchfort

09544 Neuhausen/Erzgebirge, Olbernhauer Str. 31, 0173 3666 223, www.holzbastelsatz.de, www.bastelsatz.de

Inhaltsverzeichnis
Aufbau einer Säule
Den Geländer-Kranz aufbauen




Die Teelichtsäulen im Shop

Allgemeine Hinweise

Aufbau einer Säule


Zu einem Satz Teelichtsäulen gehören vier einzelne Säulen in unterschiedlichen Höhen. Der Aufbau einer Säule ist immer der gleiche. Deshalb zeigen wir hier nur den Bau einer Teelichtsäule. Die Säulen gibt es in naturbelassen oder mit ziegelrotem Mauerwerk und schwarzen Geländern. In dieser Anleitung sind Abbildungen in braun und bordeaux. Dadurch lassen sich die gezeigten Arbeitsschritte auf den Bildern besser erkennen.

Beginnen Sie zuerst mit dem Aufbau der einzelnen Säulen. Für eine Säule benötigen Sie immer acht Wandteile, eine Bodenplatte und einen oberen Verbindungsring. Setzen Sie zunächst alle Teile ohne Leim zusammen.



Dazu werden zunächst alle acht Wandteile in die Bodenplatte gesteckt.



Zum Einsetzen des letzten Wandteiles müssen Sie die beiden danebenliegenden Teile wieder leicht anheben. Legen Sie dazu eine Hand flach auf die Oberkanten der Wandteile und setzen Sie die achte Platte vorsichtig ein. Verschließen Sie die Mauersäule mit dem oberen Verbindungsring.



Die fertig aufgebaute Säule wird nun von innen verleimt. Gehen Sie dabei in zwei Schritten vor. Geben Sie zuerst je einen Tropfen Leim in die Ecken der Wandteile und der Bodenplatte sowie von oben auf die Verbindungsstellen der oberen Platte und der Wandplatten. Lassen Sie alles etwas antrocknen.



Zum Schluss verstärken Sie die Teile noch mit etwas Leim auf die Verbindungstellen der Wandteile untereinander und auch durch zusätzlichen Leim auf die Verbindung der Wandteile mit der Bodenplatte. Zum Trocknen können Sie die Säule etwas beschweren.





Die Teelichtsäulen im Shop

Den Geländer-Kranz aufbauen


Als Zweites wird der Geländer-Kranz aufgebaut. Folgende Teile benötigen Sie dafür.

Leimen Sie im ersten Schritt die acht Geländer-Säulen in die Geländer-Platte ein. Dazu werden die Säulen an den Ecken der Platte eingehakt und dann in die entsprechende Öffnung der Platte eingesetzt. Lassen Sie die Geländer-Säulen vor dem nächsten Arbeitsschritt gut trocknen. Danach werden die acht Zaunfelder eingesetzt. Jedes Zaunfeld hat an den Seiten zwei Zapfen. Diese sind in der Höhe etwas versetzt. Die Geländer-Säulen haben dementsprechend vier Zapflöcher für die Aufnahme der Zaunfelder. Wichtig ist dabei, dass in jede Säule die Zaunfelder so eingesetzt werden, dass sich die Zapfen der einzelnen Felder nicht gegenseitig behindern. Am einfachsten geht das, wenn man die kleine Gravur in der Mitte der Zaunfelder beachtet. Zeigen alle Gravuren nach außen, dann funktioniert die Anordnung der Zaunfelder.



Zum Einleimen der Zaunfelder geben Sie etwas Leim auf die Zapflöcher der Geländer-Säulen und setzen Sie die Felder von vorn zwischen zwei Geländer-Säulen ein. Auch das letzte Zaunfeld lässt sich problemlos einsetzen.



Zum Schluss wird der fertige Geländer-Kranz mittig auf die Mauersäule geleimt und das Teelichtblech eingesetzt.



Die fertigen Teelichthalter können Sie für die verschiedensten Dekorationen verwenden. Auch die Gestaltung eines Adventskranzes ist möglich. Viel kann man auch durch eine individuelle Farbgebung erreichen. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Basteln und Dekorieren.



Die Teelichtsäulen im Shop


Weitere Links:

Berichte von Bastlern für Bastler.
Zur Sammlung von Bastelanleitungen.
Wir über uns
Zu neuen Holzbastelsätzen von DAMASU!


Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Basteln!








Copyright:
2021 Matthias Suchfort, DAMASU - Holzkunst, 09544 Neuhausen/Erzgebirge




Samstag, 18. September 2021

Der neue Shop ist da!

 Endlich!

Nach drei Monaten Fleißarbeit ist der neue Shop nun endlich online. Neu ist dabei nur der Shop, nicht die Produkte und auch nicht die Preise. 

Die Zeit geht weiter und in der IT-Branche ticken die Uhren besonders schnell. Leider wird das alte Shopsystem nicht mehr weiter entwickelt und so gerät man mit der Zeit ins Abseits. Technisch gibt es immer mehr Probleme und auch vom Shopdesign her dreht sich die Welt weiter. 

Es wurde mal wieder Zeit. 

Das neue Shopsystem ist jetzt wieder technisch auf dem neuesten Stand. Viel Arbeit liegt aber noch beim Einpflegen aller Produkte vor uns. Bis das alles geschafft ist, wird der ganze Schnee des nächsten Winters getaut sein. Bis dahin bleibt der alte Shop auf alle Fälle noch am Netz. 

Es lohnt sich aber schon jetzt ein Besuch im NEUEN: 

https://www.bastelsatz.de

Viel Spaß beim Stöbern und natürlich beim Basteln!

Daniela und Matthias Suchfort,

DAMASU-Holzkunst

Mittwoch, 15. September 2021

Pünktlich vor der Messe ...

 gibt es die Neuheiten von 2021!


Zumindest einige. Andere haben wir ja schon im Laufe des Jahres vorgestellt wie die neuen Räucherhäuser, die Bodenplatten, die farbigen Kutschen oder das Zaun-Sortiment

Jetzt kommt aber das Beste! 

Das Thema in diesem Jahr ist der historische Aussichtsturm. Wieder im Stil der Gründerzeit und wieder passend zum Gründerzeitsortiment. 

Lange Rede - kurzer Sinn; hier sind die Bilder und die Links zu diesen extravaganten Modellen:


 Der Aussichtsturm als Modell.


Der Aussichtsturm als Teelicht-Pyramide.


Die Fürst-Pückler-Pyramide mit dem rasenden Fürsten in seiner Hirschkutsche um den Aussichtsturm.

Die Stadttorpyramide - mal was ganz anderes!

Alle Pyramide gibt es in Farbe oder naturbelassen und natürlich ist auch bei allen Modellen die elektrische Beleuchtung wieder möglich und vorbereitet. 

Auf der Modell Hobby und Spiel werden die schönen Stücke das erste Mal zu sehen sein. Wir hoffen, dass die Messe in Leipzig wie geplant stattfinden wird und freuen uns auf ein Wiedersehen mit Ihnen. 

Aufgrund von Corona gibt es auch auf der Messe in Leipzig einige Veränderungen. Unseren langjährigen Standplatz haben wir leider verloren. Daher ist ein wenig suchen in diesem Jahr angesagt. Sie finden und vom 1. - 3. Oktober 2021 in der Halle 2 Stand E03.

Wir sehen uns in Leipzig, Matthias Suchfort, DAMASU-Holzkunst


Dienstag, 24. August 2021

Momentaufnahme zum Bau des Palmenhauses

Zu den Weihnachtspyramiden "Palmenhaus" im Shop.

 Hallo Herr Suchfort,


es hat sich herausgestellt, dass der Bau des Palmenhauses doch etwas schwieriger ist als ich mir das gedacht habe.Der Schwierigkeitsgrad liegt in den großen Türmen mit der Innenbeleuchtung. Aber irgendwie habe ich es doch hinbekommen.

Und es macht auch noch Spaß.

Viele Grüße aus Berlin

Gerhard Deeg

----------------------------

 Momentaufnahme zum Bau des Palmenhauses

Diese beiden Platten sollen laut Beschreibung genau aufeinander liegen. Ich hatte versucht die Bohrungen zu zentrieren, leider haben diese unterschiedliche Durchmesser. Andere Hilfsbohrungen standen nicht zur Verfügung. Es wäre schön, wenn der Hersteller wenigstens unter den Kerzenhaltern 3mm Bohrungen eingebracht hätte, damit man diese beiden Platten hätte abstecken können.

 



Deshalb habe ich mir für die unterschiedlichen Durchmesser Absteckstifte drehen lassen, damit diese Platten genau übereinander liegen.


Was ich ganz prima fand, ist die Vorbereitung der Teile für die zusätzliche Beleuchtung. Auch habe ich den Rat von Herrn Suchfort umgesetzt und die Zaunpfosten mit Transparentpapier ausgekleidet. Bei den kurzen Zaunpfosten in der Mitte habe ich Farbwechsel-LED verwendet und in der Krone eine gelbe Flacker-LED. Die Kabel habe ich innerhalb des Zaunteiles nach unten gezogen und dort erst mit dem Widerstand verbunden.



 

Bei den äußeren Doppeltürmen musste ich mir eine andere Strategie einfallen lassen, denn es wären zu viele Kabel gewesen, welche ich von oben bis unten hätte durchziehen müssen. Es sind in jedem Turm 2 LEDs eingebaut, und jede LED hat ihren eigenen Widerstand. In der Lampe oben hat wieder eine Flacker-LED Platz gefunden. Die Minus-Pole habe ich zusammengeführt, so dass in der Mitte an der Kugel nur 3 Kabel ankommen, denn ich wollte ein 8fach Lauflicht einbauen, damit die Türme nacheinander angesteuert werden können, deshalb die Trennung von Turm, Kerze und Kugel. In die Kugel habe ich eine goldfarbige LED eingebaut, da diese auch so lackiert ist. Ganz unten kommen dann nur 4 Kabel an. 3 Kabel für die Plus-Werte und 1 Kabel für Minus. Was man meines erachten unbedingt machen sollte, wenn man die Zaunposten beleuchten will und wie in dem Fall wie bei mir 2 unterschiedliche LEDs hintereinander legt: diese mit schwarzer Folie abdecken damit das Licht sich nicht vermischt.

 


 

Hier habe ich nur mal gezeigt, wie viele Kabel ankommen würden, wenn diese nicht zusammengefasst werden könnten.


 

Zur Krönung des Palmenhauses wird noch ein Unterbau gefertigt, in den nachher der Motor eingebaut wird, wo alle Kabel in der Steuerung zusammen kommen und auch noch ein Bewegungsmelder für den Motor Platz findet. Der Motor soll nämlich nur anlaufen, wenn jemand davorsteht oder vorbei geht. Aber bis dahin ist es noch ein weiter Weg, deshalb dieser kleine Zwischenbericht.

 


 

Viele Grüße aus Berlin Gerhard Deeg

-----------------------------

Hallo Herr Deeg,

gut Ding will Weile haben. 

Der Elektroeinbau treibt bei jedem Projekt den Zeitaufwand und auch die Komplexität enorm in die Höhe. Ich versuche zwar solch einen Einbau so gut wie möglich vorzubereiten, aber die Erfahrung bestätigt sich immer wieder. Dafür entschädigt das Ergebnis. 

Die Strippenzieherei wird dabei in den meisten Fällen wirklich unterschätzt. In der Beziehung war ich von den neuen programmierbaren LEDs überrascht. Auch bei vielen LEDs braucht man immer nur vier Leitungen zu verlegen und Vorwiderstände entfallen ganz. Man braucht auch keine Lichtfarben vorzuplanen. Die Farben und Helligkeiten jeder einzelnen Diode werden am Schluss programmtechnisch festgelegt. Flacker-LED sind auch programmierbar, allerdings etwas aufwendiger. Das ist schon irre. 

Noch ein Tipp zur schwarzen Folie. Diese braucht man ab und zu, um Licht dort abzuschatten, wo es stört. Einfacher wie mit Folie geht das meist mit einem Tropfen schwarzer Farbe. Das mache ich zum Beispiel bei den Straßenlaternen so, damit das Licht nicht zum Dach heraus scheint. 

Nun bleibt mir nur noch viel Spaß beim Weiterbasteln zu wünschen und gespannt auf das Endergebnis zu sein. 

 Viele Grüße aus dem Erzgebirge,

Matthias Suchfort, DAMASU-Holzkunst

 

Zu den Weihnachtspyramiden "Palmenhaus" im Shop.

Mittwoch, 18. August 2021

Ein paar Bilder für zwischendurch

 

Hallo, Herr Suchfort,

 

anhängend zwei Bilder von Ihren herrlichen Bausätzen. Es macht richtige Freude.

Nur den Rauch sieht man im Sommer kaum.

Herzliche Grüße

Friedrich Gentzsch.



 --------------------------------

Hallo Herr Gentzsch,

danke für die schönen Bilder. Wir wünschen Ihnen auch weiterhin viel Spaß beim basteln und Freude an den schönen Modellen. 

Viele Grüße aus dem Erzgebirge, 

Matthias Suchfort, DAMASU-Holzkunst

 

Dienstag, 27. Juli 2021

Ein sicheres Diorama entsteht

 


 

Hallo, 

ich habe heute mal die Schlauchhaspel montiert. Bis auf die kleinen Scheiben auf den Achsen ist alles sehr gut erklärt. Statt herkömmlichen Farben habe ich Edding verwendet. Das ist für Bastler-Neulinge sicher eine gute Alternative die man erwähnen kann. Was dem wunderschönen Bausatz noch gut tun würde, wäre ein zusätzloicher Reifen ohne Speichen aussen auf dem Rad. Dieses wirkt dadurch mehr dreidimensional. Wie man sieht ist der Bausatz gut für Spur II (1:22,5/1:24) geeignet. Das wäre eine gute Erwähnung in Shop und Katalog. Die Spritze scheint ohne kleinere Korrekturen nicht zu passen, aber das werde ich mir demnächst in Ruhe ansehen. 

Mit freundlichen Grüßen Mike Lippmann

----------------------------------

Hallo Herr Lippmann, 

Die Feuerwehr schein ja in einem größerem Projekt seinen Platz zu finden. Es ist schön, wenn man das so sehen kann. 

Danke auch für den Hinweis, mit den Modellbahn-Spur-Größen und Maßstäben. Ich mach das zwar bewußt so, muss mich aber mit der Werbung im  Shop diesbezüglich etwas zurückhalten. Man kann unsere Modelle durchaus für Modellanlagen verwenden und das wird auch oft getan aber die Forderungen an den Begriff "Modellbau", also die 1:1 Wiedergabe der Wirklichkeit erfüllen unsere Bausätze nicht. Deshalb bin ich durchaus dankbar, dass Sie darauf hinweisen. 

Ihren Tipp mit der Bastelanleitung muss ich mir noch mal genauer ansehen. 

Die Handdruckspritze und der Schlauchwagen sollte problemlos zusammenpassen. Wenn Sie da noch etwas feststellen sollten, dann können Sie mir ja nocheinmal einen Tipp geben. 

Ich wünsche Ihnen ein gutes Gelingen bei Ihrem Projekt und würde sehr gerne weitere Bilder für die interessierte Gemeinde veröffentlichen. 

Viele Grüße aus dem Erzgebirge,

Matthias Suchfort, DAMASU-Holzkunst

----------------------------------

Hallo, 

langsam nimmt die kleine Szene Gestalt an. Ich finde es sehr stimmig. 

Viele Grüße Mike 

 






 

Donnerstag, 17. Juni 2021

Figuren für die große Außenpyramide

Fertig!

Nun stehen die Figuren für unsere neue Außenpyramide bereit. 



 
So wie die Pyramide sind auch die Figuren im Maßstab 3:1 zu den Originalfiguren. Damit Sie an der frischen Luft möglichst lange halten, haben wir sie im 3-D-Druck herstellen lassen und auf eine Beschichtung verzichtet.

Die Figuren sind für uns eine Primäre. Das erste Fazit ist jedoch etwas ernüchternd. Die Figuren haben sehr viel Nacharbeit erfordert und sie sind sehr bruchempfindlich. Abgebrochene Teile lassen sich zwar sehr gut mit Sekundenkleber wieder anleimen, aber weniger bruchempfindlich wäre schöner gewesen. Das habe ich von einem modernen Kunststoff für den Außenbereich so nicht erwartet. Mal sehen, wie lange sie halten werden. Jetzt warten sie erst einmal auf ihren ersten Einsatz. 
 
Das dauert aber noch ein paar Wochen. Haben Sie den ersten Satz aufmerksam gelesen? Dann sind Sie sicherlich über die "neue" Außenpyramide gestolpert. Richtig, wir bauen eine neue Pyramide. Wir haben uns die Teile der abgebauten Pyramide genau angesehen und darüber gefachsimpelt, was man so alles besser machen kann, mit dem Ergebnis, dass wir die Gelegenheit nutzen werden und die Pyramide komplett neu aufbauen. Das Ziel dabei ist, eine Pyramide zu konstruieren, die wir dann auch ruhigen Gewissens als Gartenpyramide für jeden anbieten können. Natürlich in verschiedenen Größen und Farben.

Bis spätestens September 2021 steht unsere neue Pyramide und dann für immer und natürlich mit den neuen Figuren.

Versprochen!

Matthias Suchfort, DAMASU-Holzkunst

Jens Müller, Metal Arc  & Fire

Montag, 7. Juni 2021

Ganz großes Kino, eine weitere Pyramide mit programmierbarem Licht!

Zu den gotischen Pyramiden im Shop.

Baubericht




Sehr geehrte Familie Suchfort,

ich bin nun endlich fertig mit der wunderschönen Pyramide aus dem Hause DAMASU. Es soll nicht der Eindruck entstehen, es hätte keinen Spaß gemacht, im Gegenteil. Es war eine Herausforderung, war manchmal eine ganz schöne Friemelei (die dünnen 0,3 mm Drähte), es hat mich aber nach jeder Etage immer wieder gefreut, wenn die kleinen LEDs brannten. Die Ebene zwischen 4. und 5. Etage musste ich zwischendrin noch zweimal öffnen, weil es einmal eine LED durchgehauen hatte und beim zweiten Mal das Signalkabel eine kalte Lötstelle hatte. Aber durch den Tipp, den Holzleim  mit dem Föhn zu erhitzen, war das kein Problem. Ein anderes Mal hat es noch von der Fußgruppe eine Straßenlaterne erwischt (2 LEDs). Diese konnte ich auch reparieren. Ihren Geheimtipp, man sollte die LEDs vorher 2 Tage im Dauerbetrieb Probe laufen lassen, kannte ich da noch nicht. Den hatten Sie erst später veröffentlicht.

Ich habe alles genau so aufgebaut, wie Sie es in dem Baubericht vom individuellen Elektroeinbau beschrieben haben. Eine kleine Sache habe ich verändert. Die 4 Hängelaternen hängen bei mir unter den zusätzlichen Stellflächen für Figuren zwischen der 6. und der 7. Etage. Dazu habe ich die unteren Brettchen längs halbiert und so aufgeklebt, dass in der Mitte ein Spalt entstand. Genauso entstand ein Spalt, indem ich die zwei halben Brettchen nicht ganz bis zum Anschlag nach hinten geschoben habe. So hatte ich genügend Platz zum Verstecken der Drähte.

Wie Sie auf den Bildern sehen, habe ich auch den Unterbau erleuchtet. Durch den Blog-Beitrag von Herrn Gerhard Deeg vom 14. November 2020 wurde ich dazu inspiriert. Ich habe 24 LEDs vom Strip, jeweils eine unter jedes Schubfach geklebt und habe dann 2x0,5 mm für 5V und 2x0,5 mm für Masse abgehen lassen. Die Signalleitung habe ich in Reihe mit eingebunden, praktisch ganz zu Beginn. Die Verschaltung sehen Sie auf dem dazugehörigen Bild. Da durch die hellen LEDs das Licht nicht nur durch die Folie, sondern auch durch jede Ritze zwischen den Schubfächern schien, habe ich mir 24 Leisten aus Abfallholz für oben angefertigt und je nach Bedarf noch einige für die Seiten. Dies habe ich auch mal in ein paar Bildern dokumentiert. 

Unter den Pyramidenunterbau musste ich mir aus übriggebliebenen Zwischenwänden noch 4 Extrafüße anfertigen, da mein Anschlusskabel etwas zu dick ist und die Pyramide mit nur einem Satz Füssen kippelte. Dies habe ich auch mal im Bild festgehalten.

Nun noch kurz zur Programmierung. Da das Geflimmere auf Ihrer Schaupyramide zwar auf einer Messe toll Anzuschauen ist, aber in einem Wohnzimmer mit Weihnachtsatmosphäre absolut nicht gut ausschaut, habe ich mich für verschiedene Gelbtöne entschieden. Jede Etage hat ihren eigenen Gelbton, nach unten dunkler werdend und nach ca. 10 Minuten wechseln die Farben. Da wird es dann nach oben dunkler. Bei der Krone habe ich mit Absicht die Farbe nicht gewechselt. Die habe ich in einem sehr dunklen Gelb programmiert, denn bei einem Hellgelb blendet die Krone unheimlich, da die LEDs nach oben zeigen und in den Fenstern der Krone keine Folie eingeklebt ist. Ich habe, um mal einen Eindruck von der Farbgebung zu bekommen, ein kleines Video eingefügt.

Das Einzige, was ich mir noch kurz vor Weihnachten zulegen werde, sind noch paar Engel für den Fußbereich der Pyramide. Der sieht mir noch bisschen zu nackt aus. Ansonsten sage ich mal vielen Dank für die wunderschöne Pyramide. Jetzt kann Weihnachten kommen.

Viele liebe Grüße,

Ihr Holger Knura

 


 









--------------------------------

Viel mehr als den Titel muss man eigentlich gar nicht sagen: 

Ganz großes Kino!

Man muss nicht um den heißen Brei herum reden;  die Pyramide so aufzubauen ist eine große Herausforderung! Ich war auch froh, als meine Musterpyramide endlich stand. Das Modell mit den programmierbaren LEDs ist sozusagen der Adelsschlag für jeden Bastler nur ohne Schwert und Wappen.

Gratulation!

Mit der Programmierung haben Sie natürlich vollkommen recht. In der Weihnachtsstube ist blinken unangebracht. Da ist ein dezenter Farbwechsel oder kleine Effekte viel besser. Trotzdem ist es doch schön zu wissen, dass man jetzt mit wenig Aufwand der Pyramide ein ganz neues Erscheinungsbild verpassen kann. Sie sprechen in Ihrem Bericht von Tipps, da gibt es gleich noch einen obendrauf. Ich habe mehr oder weniger durch Zufall in einem meiner Programme auch so einen Gelb-Orangeton gewählt und dazu wahllos immer mal eine LED in 1/25s weiß aufblitzen lassen. Es bringt ein wenig Glitzern, als wenn Schneeflocken im Licht wirbeln. Das sieht sehr schön aus und ist einen Versuch wert.

Mit dem Anbringen der Laternen oder zusätzlichem Licht ist man ja relativ frei. Schön das Sie diese Freiheit genutzt haben. Das macht so ein Bauwerk noch individueller. Insgesamt muss ich nach den Bildern sagen, dass es eine schöne saubere Arbeit geworden ist. Glückwunsch!

Nun bleibt mir nur noch Ihnen und Ihrer Familie viel Freude mit Ihrer neuen Weihnachtspyramide zu wünschen, es ist bestimmt bald so weit. 

Viele Grüße aus dem Erzgebirge,

Matthias Suchfort, DAMASU-Holzkunst

Zu den gotischen Pyramiden im Shop.

Baubericht