Montag, 11. März 2019

Eine neue Kapelle mit individueller Beleuchtung

Hallo Herr Suchfort,

nun endlich kann ich den Vollzug melden. Für mich war es der erste Bausatz dieser Art. Und so stand ich vor der einen oder anderen Herausforderung. Aber das macht das Basteln ja schön. Manchmal konnte ich gar nicht recht glauben, an wie viele schöne Details Sie gedacht haben. Da bekommt man einfach ein breites Grinsen 😊
Bei der Elektrik bin ich davon ausgegangen, wenig Hitze zu produzieren, vorhandene Teile zu nutzen und möglichst im Nachhinein reparieren zu können. Ich denke, das ist mir gelungen. Trotzdem hoffe ich, nicht nochmal Hand anlegen zu müssen 😊. Ich gebe Ihnen Recht, mit 15 mA kommt man bei den LED genauso gut hin wie mit 20 mA, ich bin sogar bis 13 runter gegangen. Die LEDs im unteren Bereich habe ich zu weit innen angebracht. Das ist mir zu spät aufgefallen. Ich habe mir kleine Spiegel gebastelt und so geholfen. Irgendwie werde ich sicher noch die oberen Öffnungen der Schubkästen verkleiden.
Vielen Dank für diesen wunderbaren Bausatz, ich freue mich auf den nächsten.


Thomas Zigan




---------------------------- 

Was lange währt, wird immer gut!

Hallo Herr Zigan,

schön ist sie geworden! Mit der Auswahl an LEDs kann man heute schon fantastische Dinge machen und hat man einmal verstanden, worauf es bei den LEDs ankommt, ist es eigentlich auch gar nicht schwer alles damit ins rechte Licht zu rücken. Schön ist die Andventskalenderbeleuchtung geworden. Da kann man noch besser sehen, was einen jeden Tag erwartet.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß an Ihrer neuen Weihnachtspyramide "Kapelle".

Viele Grüße aus dem frisch verschneiten Erzgebirge,
Matthias Suchfort, DAMASU-Holzkunst

PS. Es kommen noch neue Zusatzteile für die Kapelle. Wahrscheinlich im August. Neugierig bleiben!