Samstag, 4. Januar 2014

Ein Erlebnis, das Stolz macht

Die Räucherlok im Shop
Der kleine Dampfzug im Shop
Lieber Herr Suchfort,

anbei die Rückmeldung meines blinden Neffen. Hilfe brauchte er beim Identifizieren der meisten Teile, denn die Form der Teile ist ohne Erklärung nicht erschließbar. Kleinteile, aber auch die Streifen des Kessels korrekt anzubringen, war wohl auch nicht so einfach. Sehr gut gefallen hat mir persönlich an der Saxonia übrigens, dass sie kein Fantasiegebilde ist, wie so manche Räucherlokomotive im Kindchenschema. Das hat auch mein Neffe positiv bemerkt. 

Prinzipiell, denke ich, etwas einfacher konstruierte Objekte, eine einfache Pyramide zum Beispiel, wären für Blinde alleine zu schaffen. Dann dürfte im Text natürlich nicht auf Bilder verwiesen werden, sondern es müsste beschrieben sein, welches Teil wie aussieht und wo es hinkommt. Natürlich ist der Markt sehr klein, aber es gibt spezielle Anbieter / Bezugsquellen, über die Blinde für sie geeignete Dinge bestellen. Da ist das Internet wirklich segensreich. , Brettspiele zum Beispiel.

Anbei noch zwei Bilder mit dem Ergebnis der Bastelarbeit.

Herzliche Grüße

Andreas Böttcher

Lieber Tim,

ich hoffe, mein Brief und das Paket mit meinem Weihnachtsgeschenk sind schon angekommen. Ich schicke dir als Anhang noch die Aufbauanleitung - umgewandelt in reinen Text, damit es für dich leicht zu lesen ist.

Liebe Grüße aus Berlin sendet dir Andreas.
---------------------------------------------------------
Hallo!

Vielen, vielen Dank für die Lokomotive!

Papa und ich haben viele Tage gebastelt, geleimt, gebaut.  An bestimmten Stellen, wo man besonders viele Fuzzelteilchen exakt anpassen musste, hat er die Sachen geklebt und ich hab sie ihm einfach gereicht. Zwischendurch hat er auch mal im Alleingang besonders schwierige Sachen (z.B. Leitungen) angeklebt. Aber vieles konnte ich auch kleben. Jetzt steht die Lok unten auf der Durchreiche, und wenn Papa Zeit hat, zündet er ein Räucherkerzchen drinne an. Man muss zwar ein bisschen aufpassen, weil der Raum für die Kerze ziemlich eng ist, und die zwischendurch mal ausgeht, aber schön ist es, wenn sie dann rauchend auf der Durchreiche steht. Wenn grad keine Kerze brennt, guck ich die mir immer wieder an. Diese Lok ist erstaunlich detailgetreu. Wir müssen noch den Waggon bauen, aber das können wir ja immer mal zwischendurch in Angriff nehmen - das eigentliche Räuchermännchen ist ja schon fertig.

Liebe Grüße, Tim
---------------------------------------------------------
Schön wenn Mut auch belohnt wird!
Als ich die Lok entwickelt habe, habe ich mit keiner Silbe an sehbehinderte Menschen gedacht. Leider bin ich auch nicht in der Lage solch einen Bausatz fachgerecht für diese Kundengruppe aufzuarbeiten. Da fehlt mir einfach Wissen und Erfahrung. Um so mehr freue ich mich, dass es Menschen gibt die meine Bausätze auch für Sehbehinderte entdecken und diese mit Zuversicht weiterreichen. 
Der Erfolg gibt Ihnen recht, die Lok steht!