Freitag, 16. September 2016

Baubericht Gerätewagen

Zu den Fahrzeugmodellen im Shop

Der neue Gerätewagen


Es ist wieder eine ganze Menge Bastelmaterial angekommen! Nun heißt es sortieren und sehen, was zusammengehört und wo ich hier wieder anfangen kann.


Da habe ich doch wieder einmal Glück, dass es Sommer ist und ich den Gartentisch verwenden kann. Aber durch die gute Beschreibung und auch der Erfahrung, die ich vom Adler schon habe, ist der Grundaufbau kein Problem, und es geht flott voran.


Die beiden Komponenten Fahrgestell und Aufbau wurden erst einmal hergestellt, bevor die Überlegung der Achsen und Räder erfolgte. Eigentlich ist es nicht nötig, dass die Räder mit Messingbuchsen und Stahlachsen versehen werden, aber da steckt noch der Werkzeugmacher in mir, der noch ein wenig Metall an den Teilen haben will.


So, nun sind die beiden Hälften zusammengebaut, und es kann an die Dekoration herangegangen werden. Alles, was auf einen Gerätewagen gehört, wie Werkzeuge, Ersatzteile und natürlich auch ein paar Fässer, habe ich aufgebaut.


Aber was mag in den Fässern wohl drin sein? Vielleicht Wasser oder aber doch etwas Handfesteres wie Bier oder Wein. Inzwischen machen es sich die Bahnarbeiter in ihrem Abteil gemütlich und freuen sich, doch eine Lampe mitgenommen zu haben. Sie wollen doch kein Bier oder Wein verschütten!


Viele Grüße aus Berlin
Ihr Gerhard Deeg

-----------------------------------------

Nein, da kann ich Sie beruhigen. Bei echten Bahnarbeitern gibt es kein Alkoholmissbrauch, da wird kein Tropfen verschüttet.

Hallo Herr Deeg,

vielen Dank (zum wievielten Mal eigentlich) für den schönen Baubericht und natürlich auch Gratulation zu dem Modell. Der Wagen wird sich gut machen auf Ihrem Schwibbogen.

Viele Grüße aus dem sonnigen Erzgebirge
Matthias Suchfort, DAMASU-Holzkunst