Dienstag, 23. April 2019

Wieder ein wenig mehr Ordnung!

Hallo Frau Suchfort, hallo Herr Suchfort,

nun habe ich auch das Geburtstagsgeschenk von meiner Frau fertig und bin voll zufrieden.
Einen Hinweis hätte ich: Wenn sich jemand nicht entscheiden kann zwischen großer und kleiner Kabelbox – ich hätte mich noch eine Idee mehr über die große gefreut. Man muß sich das vielleicht auch mal aufmalen, bevor man bestellt, um die Größe richtig einzuschätzen. Am Ende kommt es ja auf die Auflagefläche an, wir wollen ja die Kabel verschwinden lassen.
Damit die Box auf dem Schreibtisch gefälliger aussieht, habe ich sie in Kiefer gebeizt. Danke für Ihre wertvollen Tipps, das hat prima geklappt. Beim Zusammenbau habe ich alle Verzahnungen verschränkt, sonst wäre der Zusammenbau sehr schwierig gewesen – vielleicht durch das Beizen. So hat es aber sehr gut geklappt.
Die Steckdosenvariante habe ich abgeändert. Ich habe ein USB Netzteil ORICO 40 W eingesetzt. Das hat 5 USB Anschlüsse (3x1,1A / 2x 2,4A). Damit werden nur die entsprechenden USB Kabel benötigt. Das Netzteil sollte nicht unterdimensioniert werden. Ich habe bei keinem meiner Ladenetzteile den angegebenen Strom erreichen können. Das Netzteil bleibt zwar kühl, zur Sicherheit habe ich trotzdem einige 10 mm Löcher in den Boden gebohrt.

Jetzt warte ich auf den nächsten Bausatz 😊 Das macht einfach Spaß.

Viele Grüße
Thomas Zigan




-------------------------------------------

Hallo Herr Zigan,

der nächste Bastelsatz kommt bestimmt!

Das mit dem USB-Netzteil anstatt der Steckdosenleiste ist eine aktuelle Idee. Als ich die Boxen entworfen habe war das mit den großen USB-Verteilernetzteilen und die Entwicklung, dass fast alles nur noch darüber angesteckt wird, noch nicht ganz so auf dem Plan. Heute ist das naheliegend und natürlich auch platzsparend. 

Danke, dass Sie uns und allen anderen Basteln die Ideen mal gezeigt haben. 

Viele Grüße aus dem Erzgebirge, Matthias Suchfort, DAMASU-Holzkunst