Dienstag, 8. Dezember 2015

EIn bisschen Herausforderung muß sein

Hallo Familie Suchfort,

es ist geschafft. Pünktlich zum Nikolaus dreht sich auch die Pyramide. Der Bau des Schwibbogens war an sich kein Problem. Richtig interessant war der Bau der Schrägachsenpyramide. Die beiden Gitterträger und die filigrane Pyramidenachse gingen auch noch flott von der Hand. Erste Herausforderung war die Flügelradnabe. Die 8 Seitenteile fast gleichzeitig in die 3 Führungsringe einzuleimen war wegen der kurzen Abstände eine wunderbare Fummelei. Aber nach mehreren Versuchen und bevor der Leim fest war, war alles in der Spur.

Zum Rundlauf des Flügelrades:
Die " Auswuchtmaschine für Flügelräder" war grade nicht verfügbar. Aber eine digitale Briefwaage. Da waren die Unterschiede der einzelnen Flügel gar nicht so groß. Das Gewicht lag zwischen 3,9 g und 4,2 g pro Flügel. Aber ich habe gemerkt das beim Aufstecken der Flügel auf die Nabe unterschiedlich viel Spiel war. Die Flügel hingen unterschiedlich weit durch und das hat den Rundlauf beeinflusst. Ich habe das versucht mit kleinen Gewichten, bzw. mit den übrig gebliebenen Flügeleisen auszugleichen. War aber nicht so toll. Ich habe mir dann die Teilung des Flügelrades auf ein Blatt Papier gezeichnet und die Flügel genau im Winkel und Plan zur Flügelradnabe verleimt. Damit hatte ich dann einen wunderbaren Rundlauf des Flügelrades erreicht. Eine kleine Pyramidenkerze reicht völlig aus um das Rad zum Drehen zu bringen. Aber eine Stumpen- Kerze sieht natürlich schöner aus. Um den Schwibbogen an verschiedenen Standorten aufzubauen, habe ich mir die Option ohne Pyramide erhalten. Dazu habe ich das Wappenschild mit 2Haken und das H- Zierteil mit einen kleinen Stift versehen und kann es statt Pyramide an der Mittelsäule einhängen und auch wieder abnehmen. Ebenfalls den Platzverhältnissen ist das schmale Grundbrett geschuldet. Deshalb werde ich mir eine Straßenszene auf einem Brett separat aufbauen, allerdings erst im nächsten Jahr. Jetzt geht es noch darum, dem Schwibbogen mit ein paar Figuren etwas Leben einzuhauchen, das schaffe ich vielleicht noch bis Weihnachten.

Fazit: Ein toller Bausatz, ein schöner Schwibbogen. Hat richtig Spaß gemacht.

Ein frohes Weihnachtsfest wünscht Danilo Herwig

Zu den Schwibbögen im Shop.






-----------------------------

Eine kleine Herausforderung muß das Basteln schon sein. Am Ende zählt doch nur der Erfolg und der Spaß an der Arbeit. Nun bleibt uns nur noch Ihnen und Ihrer Familie ein schönes Weihnachtsfest zu wünschen mit Ihrem neuen Gründerzeit-Schwibbogen.

Viele Grüße aus dem immer noch nicht verschneiten Erzgebirge
Matthias Suchfort, DAMASU-Holzkunst

Zu den Schwibbögen im Shop.