Mittwoch, 16. Januar 2013

von Herrn Wagner


ich wünsche Ihnen und Ihrer Familie ein gesundes neues Jahr. Dank Ihrer letzten Antwort, konnte ich die Pyramide rechtzeitig zu Nikolaus fertigstellen. Vielleicht sind einige meiner Fragen ja auch für andere Bastler interessant und würden daher eine Aufnahme in die sehr gute Anleitung rechtfertigen. Neben der sehr guten Anleitung haben mir auch die Youtube-Videos weitergeholfen, die sehr schön alle wichtigen Schritte zeigen.
Qualitativ waren die meisten Platten sehr gut gesägt, bei einer Handvoll hatte ich leider das Problem, dass der Laser an den Außenseiten und Ecken nicht zur Rückseite durchgedrungen war und die Platte damit nur zur Hälfte durchtrennt war. Ich musste dann mit meinem Proxxon die Platte über eine Länge von mehreren cm nachschneiden, was aber recht problemlos ging, wenn man die andere Seite als Führung benutzt. Selbiges Werkzeug hat mir auch geholfen die kleinen Holzgrate so fein zu entfernen, dass keine großen Schleifspuren sichtbar waren die hätten nachbearbeitet werden müssen. Ihre Einkaufsliste bei amazon für empfehlenswertes Werkzeug hat mir ebenfalls sehr geholfen; ich würde noch die große Packung Draper-Klammern hinzufügen, die es dank der großen Anzahl von Klemmen erlaubt, viele Arbeitsschritte parallel auszuführen, während Teile noch trocknen müssen. Da ich möglichst sauber arbeiten wollte, habe ich außerdem jeden sichtbaren ausgetretenen Holzleim mit Holz-Zahnstochern entfernt, was zwar sehr mühsam war, aber (so bilde ich mir zu mindestens ein) zu einem ausgesprochen sauberen Arbeitsergebnis geführt hat. Die ebenfalls bestellten süße weißen Engelchen wollten wir nicht fest positionieren, daher habe ich sie auf einige der aus dem Bausatz übrig gebliebenen runden Platten geklebt, wodurch sie stabil stehen und beliebig umgestellt werden können. Es wäre schön, wenn es dafür eine vorgesehene Platte gäbe, die filigraner gearbeitet ist (z.B. als Schneeflocke), als eine pure Holzplatte.
Das automatische Flügelrad ist wirklich eine geniale Erfindung und funktioniert wunderbar auch wenn ich leider zwei Flügelachsen zu sehr abgeschliffen habe, wodurch diese Flügel nun leicht herunterhängen. Angeblich ist das aber bisher niemanden außer mir aufgefallen… Nun läuft die Pyramide wunderbar ruhig und rund, selbst bei nur einer entzündeten Kerze. Mit 8 Kerzen benutzen wir schon die langsamste Flügelstellung, bei allen 12 Kerzen ist es dann wirklich immer zu schnell J.

Vielen Dank für die Entwicklung dieser tollen Pyramide, die uns wirklich schon viel Freude bereitet hat. Ich habe noch zwei Bilder gemacht, die die Pyramide bestückt und nach einigen Tagen Benutzung zeigen.

Mit freundlichen Grüßen,
Christoph Wagner


Zu den gotischen Pyramiden im Shop
Die Bastelanleitung auch online
Video zur Sortimentsvorstellung
Bildergalerie
Pyramiden-Übersicht






Hallo Herr Wagner,

wir haben uns sehr über Ihre Zeilen und die Bilder gefreut. Was ich so erkennen kann, ist Ihnen wirklich alles hervorragend gelungen. Auch hängende Flügel sind nicht zu erkennen, aber ich kenne das, wenn man selbst etwas gemacht hat, sieht man jede Kleinigkeit. Das geht mir genauso und immer wieder wandert der Blick zu der Stelle, mit der man nicht ganz zufrieden war. Schrecklich aber damit muss man leben.

Ihre Hinweise sind sehr willkommen. Nur so werden wir alle besser. Ich bin sicher, nicht nur ich, sondern auch andere Bastler lesen das sehr aufmerksam. Danke auch für den Hinweis mit den Klammern, es fragen viele danach und ich hatte sie selbst noch nicht im Internet gefunden. Ihr Fundort bei Amazon hat nur noch 2 Stück auf Lager aber nun weiß ich endlich, wonach ich im Internet suchen muss (Draper 46596). Mit dem Suchbegriff finden sich einige Anbieter.

Es passiert leider, dass mal etwas nicht ordentlich ausgelasert ist. Wie sie sich zu helfen gewusst haben, ist toll. Wenn die Teile nicht mit einfachen Mitteln herausgehen und damit meine ich höchstens ein Messer, dann ist es meistens besser, mal bescheid zu sagen. Sie sollen ja nicht umsonst direkt beim Hersteller gekauft haben.  Manchmal ist es gleich ob eine Kante ganz sauber ist oder nicht, weil man sie an dem fertigen Bauwerk ohnehin nicht mehr sieht. Geht man aber zu viele Kompromisse ein, hat man wieder so eine Stelle wo der Blick ständig hinwandert.

Ihre Lösung mit den nicht festgeleimten Engeln finde ich nicht so gut. Die Möglichkeit sie auch mal anders zu dekorieren ist verlockend, aber es besteht die Gefahr, das sie sich selbständig machen und zwischen die Achse und das Gestell rutschen. Wenn die Pyramide zu stehen kommt ist das Flügelrad in Gefahr. Abgebrannte Flügelräder weil die Pyramide stehen geblieben ist, ist die häufigste Brandursache von Weihnachtspyramiden. 

Vorsicht ist die Mutter der Porzelankiste!

Wir freuen uns über Ihr Bauwerk und wünschen Ihnen und Ihrer Familie viel Freude an Ihrer neuen großen Weihnachtspyramide, Matthias Suchfort, DAMASU - Holzkunst