Dienstag, 25. Oktober 2016

Ein ganz großer Schwibbogen!


Zu den Schwibbögen im Shop.



 Der große Schwibbogen


Am 25. Februar kam das Paket von Fa. Damasu an. Habe mich sofort darüber hergemacht und die ersten Seiten der Bauanleitung gelesen. War aber sehr enttäuscht, dass die 3mm Schrauben für den Sockel und das Oberteil zu kurz waren. Also ins Bauhaus gefahren und längere geholt. Die 2. Enttäuschung war die Passgenauigkeit der Bohrungen. Was soll ich mit 3mm Schrauben, wenn die Bohrung 3,5mm Durchmesser hat. Also wieder ins Bauhaus und Absteckstifte für die 3,5mm Bohrungen geholt. So nun konnte es losgehen und die Unterteile, Zwischenteile und Oberteile können zusammengebaut.
Heute am 29. Februar habe ich die Stirnseiten der Teile in Sandfarben lackiert, nun hängen sie zum Trocknen auf der Leine. Morgen geht es weiter mit dem großen Balkon.
Der große Balkon war kein Problem mit der Montage, was ich nicht wusste, war, dass ich ja einen Spezialbalkon bestellt hatte und da gab es keinen Beschreibung. Ich musste mir die Bilder von Herrn Suchfort immer wieder ansehen wie er es gemacht hatte. Endlich habe ich auch das Hindernis geschafft.
Der Aufbau der Türme war eigentlich ein Kinderspiel. Es war nur sehr Aufwändig die Rundungen in den Durchgängen zu kleben. Eine Laterne habe ich auch schon zusammengebaut und sie leuchtet, ich finde sie nur sehr groß im Verhältnis der Figuren.
Inzwischen habe ich die Abdeckungen mit dem Bajonettverschluss für die Beleuchtung fertiggestellt. Dafür habe ich die unteren 2 Teile zusammengeklebt und in der Mitte größer ausgeschnitten. Zum Abschluss habe ich eine runde Platte hergestellt und auf das Bajonett draufgeklebt, so dass ich eine geschlossene Fläche habe, wo ich meine 4 LEDs platzieren konnte.
In den Durchgängen habe ich zur Beleuchtung je eine LED eingebaut, die ich aber noch nicht angeschlossen habe, da ich noch nicht weiß wie ich die alle zusammenschalten werde.
Der Tipp von Herrn Suchfort war sehr gut, die Türme nicht komplett zu verkleben, sondern sie mit Gewindestangen zusammenzuziehen. Nun habe ich die Möglichkeit 2 Gewindestangen zu verwenden um den Turm zusammenzuziehen und die anderen beiden Gewindestangen um den Turm auf der Grundplatte zu verschrauben.
Inzwischen habe ich 12 LEDs für die Durchgänge und 36 LED für Turmköpfe verwendet.
Die Brücken, Übergänge und Abgänge von den Türmen sind fertig und warten auf den Einbau auf die Grundplatte, die noch gekauft und vorbereitet werden muss. Vorher muss ich mir aber noch einen Ratschlag von Herrn Suchfort einholen (wie groß soll die Grundplatte werden?).
Die Grundplatte für den Aufbau der Türme habe ich 1050x455mm gewählt, da ich ja 9 Türme im Halbkreis anordnen wollte. Probehalber habe ich alles erst mal auf einer Styroporplatte aufgebaut um zu sehen wie es wirkt. Es hat mir gefallen wie ich es vorgesehen habe. Die Grundplatte wurde gekauft und gleichzeitig habe ich unter der Grundplatte einen Rahmen von 40mm Höhe geklebt, wo ich die gesamte Elektronik mit den Trafos verstecken kann.
Die Bohrungen für die Verschraubung der Türme habe ich etwas größer gewählt, damit ich noch genügend Bewegungsfreiheit habe zum Einsetzen der Brücken und Stege. Zusätzlich habe ich bei den Balkonen noch 2 Wandleuchten angebracht, damit die Personen die auf den Balkon stehen nicht im dunklen sind.
Inzwischen sind von Herrn Suchfort noch die restlichen Turmpavillons gekommen, so dass jeder Turm seinen eigenen Pavillon erhalten kann. Auch habe ich mir noch einigen Figuren wie den Handwerker, die Burschenschaft und den kleinen Gartenzaun bestellt, die individuell bemalt werden müssen, damit sie sich in die Anlage einordnen können.
Die Verdrahtung der einzelnen LEDs macht mir etwas Schwierigkeiten, denn jeder Turm braucht seine eigene Leitung und das mindesten 3x. Wird aber schon noch klappen, wichtig ist nur, dass alles genau dokumentiert wird. Um die Platte besser und einfacher zu verdrahten, habe ich die Patte umgedreht, so dass die Türme nach unten hängen. Nun kann es losgehen, Trafos einbauen, Schalter vorsehen, damit die einzelnen Stromkreise geschaltet werden können. Wo ich noch auf der Suche bin, ist eine Schaltung für meinen Fahrstuhlturm. Aber es gibt genügend Elektronikgeschäfte wo man sich Hilfe holen kann.
Inzwischen sind die Türme verdrahtet, der Platz für den Fahrstuhlturm ist gesichert. Nun kommt aber das Veto meiner Frau: „ Du hast so viele Figuren, die Eisenbahn und auch noch die Straßenbahn, wo soll das alles auf dieser kleinen Platte hin?“
Also ich wieder ins Bauhaus eine Leiste von 5mm Dicke und 45mm Breite gekauft, dazu eine 19mm Dicke Platte und daraus eine Bogen geschnitten und diese Platte davor gesetzt und dass alles ein wenig besser aussieht die Leiste unter Wasser gebogen und an den Radius angeschraubt. Nun habe ich genug Platz für die Türme, Figuren, Eisenbahn und auch den Fahrstuhlturm.
Eigentlich wollte ich eine Schaltung wie Herr Suchfort einbauen, aber dazu fehlen mir die Elektronikkenntnisse. Ich habe die Beleuchtung in 5 Kreise aufgeteilt. 3 Kreise für die 9 Türme, 1 Kreis für den Fahrstuhlturm, der aber noch eine Fernbedienung bekommt, damit der Fahrstuhl auch nach oben und unten fährt. Der Rest der Beleuchtung bekommt seinen eigenen Schaltkreis wie die Straßenbahn, Straßenbeleuchtung usw. Insgesamt habe ich 2 Trafos mit je 50 Watt, das sollte reichen.
Dann fiel mir noch ein, dass an die Türme die Familienwappen angebracht werden müssen. Diese Wappen müssen natürlich auch noch angestrahlt werden. Also die Schutzplatte wieder demontieren und 2 Strahler anschließen.
Als weitere Dekoration habe ich den Bereich vor den Türmen mit einer Pflasterfolie beklebt und hinter den Türmen die Fläche mit einer Sommerwiese. Meine Frau hat nun auch das Hexenhäuschen fertig gestellt, auch dafür wurde noch ein Platz gefunden und natürlich hat das Häuschen auch eine Beleuchtung gebraucht.
So nun wird noch etwas fürs Auge auf die Platte gelegt und es kann Weihnachten kommen und der Stecker wird in die Steckdose gesteckt.
Fertig.














________________________________________________

Hallo Herr Deeg,

fertig sein ist schön, vor allem nach so einem Projekt. Wir gratulieren Ihnen zu Ihrem großen neuen Gründerzeit-Schwibbogen und wünschen Ihnen und Ihrer Familie viel Freude damit.

Vielen Dank für die vielen Bilder und den ausführlichen Bericht. Das Sie bei dem individuellen Aufbau einige Schwierigkeiten zu bewältigen hatten ist Normal. Das macht ja letztendlich auch den Reiz des Basteln aus und erhöht den Stolz auf die geleistete Arbeit. 

Vielen Dank auch für den einen Hinweis, den ich vergessen habe Ihnen zu geben (war keine böse Absicht), der aber für Sie und alle anderen, die sich an solch ein Projekt wagen, sehr wichtig ist: Dokumentation!!!! Gerade das Strippengewirr muß ordentlich dokumentiert werden, sonst hat man im Reparaturfall schlechte Karten.

Nocheinmal; Daumen hoch für Ihre Arbeit und viele Grüße aus dem Erzgebirge,
Matthias Suchfort, DAMASU-Holzkunst

Freitag, 14. Oktober 2016

War doch gar nicht so schwer

Sehr geehrte Familie Suchfort,

am 19.09. haben wir in Ihrer Werkstatt den Bausatz gekauft und jetzt ist
die Pyramide fertig. Dank der genauen Anleitung nach erstaunlich kurzer
Bauzeit habe ich die Pyramide ohne Probleme zusammengebaut. Und sie
dreht sich sogar ohne stehen zu bleiben! Wahrscheinlich wird sie zur
"Ganzjahrespyramide", so schön sieht sie an der Wand aus.

Viele Sonntagsgrüße

von Karin Rothe





Samstag, 17. September 2016

Weihanchtspyramide Kapelle mit einigen Extras

Die gotische Kapelle im Shop.

  Video

Detailbilder

 
Sehr geehrte Fam. Suchfort,

vielen Dank für den schönen Bausatz Kapelle natur. Ich habe beim Zusammenbau keinerlei Probleme gehabt. Weihnachten kann kommen , auch wenn noch 100 Tage vergehen müssen.

 Mit freundlichen Grüßen Ralf Wohlrab




Hallo Herr Wohlrab,

Vielen Dank für das tolle Video. Es ist wirklich toll. Da haben Sie sich viel Arbeit gemacht. Das Gleiche gilt für die Pyramide. Auf Grund der reichen Ausstattung muß man Ihre Pyramide schon fast Barock nennen. Eine gute Idee mit den vielen Glitzersteinen und der Perle. Das macht wirklich was her. Ich denke diese Bilder sind ein Ansporn für so manch Anderen. Ein großes Lob an Sie und nocheinmal Danke, dass Sie es gezeigt haben. 

Viele Grüße aus dem Erzgebirge 
Matthias Suchfort, DAMASU-Holzkunst 



Freitag, 16. September 2016

Ein neuer DAMASU-Pyramiden-Konfigurator ist da!

HURRA - er ist da ....



.... und das noch vor der Messe im Oktober.


Es hat sich viel getan in den letzten Jahren und unserer alter ehrwürdiger Pyramidenkonfigurator ist damit doch etwas in die Jahre geraten. Rund um die Pyramiden hat sich vieles weiter entwickelt. Dem Tragen wir nun Rechnung mit unserem neuen Pyramidenkonfigurator.

Was ist alles neu?

Neben den großen gotischen Pyramiden sind nun auch alle anderen Pyramiden im Konfigurator enthalten, d.h. auch die neuen Kapellen, die Gründerzeit-Wandpyramiden und alle kleinen Tischpyramiden.

Für die gotischen Pyramiden und die Kapellen sind nun auch die Elektrobausätze der Firma "Neuhatronic" aus Dresden enthalten. Sie können den Pyramidenbausatz und den Elektrobausatz in einem Vorgang bestellen. Der Konfigurator prüft die einzelnen Komponenten auf logische Richtigkeit. Das mühevolle Heraussuchen aus der Vielzahl von Varianten und Möglichkeiten aus der Shopliste entfällt damit.

Auch an den Figurensortimenten für die gotischen Pyramiden hat sich einiges getan. Sie können nun aus neun Sortimenten auswählen. Engel oder Gründerzeitfiguren, naturbelassen oder farbig, fertig aufgebaute Figuren oder zum selber basteln - Sie haben die Wahl.

Wo es angebracht ist, haben wir an den Auswahlpunkten weitere Informationen aus unserem Blog mit eingebaut. Sind Sie sich unsicher oder benötigen Sie ganz einfach mehr Informationen dann schauen Sie einfach in unserem Blog nach.

Neu ist auch die Optimierung für Handy und Tablet. Das ist sehr wichtig, für die spontane Pyramidenbestellung von unterwegs.

Probieren Sie es einfach einmal aus!

Und wie geht es weiter?

Der Konfigurator ist so aufgebaut, dass wir Weiter- und Neuentwicklungen in Zukunft mit aufnehmen können. Im kommenden Jahr soll auch noch ein Ersatzteilshop mit hinzukommen, damit auch diese Artikelsuche vereinfacht werden kann und und und ....

Baubericht Gerätewagen

Zu den Fahrzeugmodellen im Shop

Der neue Gerätewagen


Es ist wieder eine ganze Menge Bastelmaterial angekommen! Nun heißt es sortieren und sehen, was zusammengehört und wo ich hier wieder anfangen kann.


Da habe ich doch wieder einmal Glück, dass es Sommer ist und ich den Gartentisch verwenden kann. Aber durch die gute Beschreibung und auch der Erfahrung, die ich vom Adler schon habe, ist der Grundaufbau kein Problem, und es geht flott voran.


Die beiden Komponenten Fahrgestell und Aufbau wurden erst einmal hergestellt, bevor die Überlegung der Achsen und Räder erfolgte. Eigentlich ist es nicht nötig, dass die Räder mit Messingbuchsen und Stahlachsen versehen werden, aber da steckt noch der Werkzeugmacher in mir, der noch ein wenig Metall an den Teilen haben will.


So, nun sind die beiden Hälften zusammengebaut, und es kann an die Dekoration herangegangen werden. Alles, was auf einen Gerätewagen gehört, wie Werkzeuge, Ersatzteile und natürlich auch ein paar Fässer, habe ich aufgebaut.


Aber was mag in den Fässern wohl drin sein? Vielleicht Wasser oder aber doch etwas Handfesteres wie Bier oder Wein. Inzwischen machen es sich die Bahnarbeiter in ihrem Abteil gemütlich und freuen sich, doch eine Lampe mitgenommen zu haben. Sie wollen doch kein Bier oder Wein verschütten!


Viele Grüße aus Berlin
Ihr Gerhard Deeg

-----------------------------------------

Nein, da kann ich Sie beruhigen. Bei echten Bahnarbeitern gibt es kein Alkoholmissbrauch, da wird kein Tropfen verschüttet.

Hallo Herr Deeg,

vielen Dank (zum wievielten Mal eigentlich) für den schönen Baubericht und natürlich auch Gratulation zu dem Modell. Der Wagen wird sich gut machen auf Ihrem Schwibbogen.

Viele Grüße aus dem sonnigen Erzgebirge
Matthias Suchfort, DAMASU-Holzkunst



Donnerstag, 8. September 2016

Auszug aus der Bastelanleitung für gotische Pyramiden - die Außenbeleuchtung





Die gesamte Bastelanleitung für gotische Pyramiden

Montage der Bodengruppe mit Elektrik: Die notwendigen Arbeitsschritte sind weitestgehend die Gleichen, wie zuvor beschrieben. Sie müssen nur vor dem Verschrauben der Bodenplatten die vier Laternen auf die Füße leimen. Beim Verschrauben können Sie nun allerdings nicht mehr die ganze Fußgruppe umdrehen. Es ist ein wenig umständliche Überkopfarbeit angesagt. Beim Anschrauben der Bodenplatten legen Sie die Kabel der Laternen in die entsprechenden Aussparungen der Fußteile. Die Kabel lassen Sie zunächst nach innen hängen.

 Elektrobausätze für unsere Pyramiden bei neuhatronic.de







Zum Schluss werden das Pyramidengestell und die Fußgruppe miteinander verleimt.

Die gesamte Bastelanleitung für gotische Pyramiden  

Zu den gotischen Pyramiden im Shop

Auszug aus der Bastelanleitung für gotische Pyramiden - die Innenbeleuchtung





Die gesamte Bastelanleitung für die gotischen Pyramiden

Bei elektrischen Pyramiden wird in diesem Arbeitsschritt die Innenbeleuchtung mit eingebaut. Dabei wird ein vorgefertigter LED-Strang von Etage zu Etage mit eingesetzt.

 Elektrobausätze für unsere Pyramiden bei neuhatronic.de




Beginnen Sie damit, die Haken für die Kabelbefestigung einzusetzen. Sie brauchen dabei nicht in alle Doppellöcher einen Befestigungshaken zu leimen. Wenn Sie z.B. nur einen LED-Strang einsetzen möchten (Standard), dann reicht auch ein Haken in einer Ecke jeder Etage. Die oberen Etagen haben je einen Befestigungshaken in der Deckplatte. Bei den Etagen 5, 6 und 7 gibt es zusätzlich auch noch einen Haken an der Bodenplatte. Die Haken werden immer mit der Öffnung zum kleinen Seitenteil hin eingeleimt.


Das Zusammenleimen einer elektrischen Pyramide dauert etwas länger als bei einer normalen Pyramide. Das liegt daran, dass Sie jede Leimverbindung erst gut trocknen lassen müssen, damit Sie dann wieder das nächste Stück Kabel einfädeln können. Im ersten Schritt werden die obersten beiden Etagen zusammengeleimt. Nach dem Trocknen können Sie das erste Stück Kabel einsetzen. Die oberste LED ragt in die Pyramidenspitze hinein. Die Schlitze in der Deckplatte dienen zur Befestigung. Knicken Sie nun das Kabel ca.. 2 mm hinter der zweiten LED ab und stecken Sie das Kabel so in den Befestigungshaken, dass die LED flach auf der Deckplatte zu liegen kommt. Das restliche Kabel fädeln Sie durch das Loch in der Bodenplatte.


Das Kabel liegt flach hinter einer Etagenverstrebung und ist von außen kaum zu sehen. Die Haken und auch die Schlitze für die oberste LED können Sie mit einem Tropfen Leim versehen. Leimen Sie nun die nächste Etage darunter und lassen Sie alles wieder gut trocknen.


Nun können Sie in der soeben angeleimten Etage das nächste Stück Kabel verlegen und die nächsttiefere Etage darunter leimen. Verlegen Sie das Kabel so, dass die LEDs immer flach an der Deckenplatte liegen. Die von uns verwendeten LEDs haben einen Abstrahlwinkel von 130°. Sie werden den gesamten Raum ausleuchten und nicht, wie normale LEDs, nur einen krellen Fleck am Boden erzeugen.
Alle weiteren Etagen werden ebenso aufgebaut. In den Etagen 5, 6 und 7 können Sie zur Verlegung des Kabels auch die unteren Befestigungshaken nutzen. Sollten die Kabel in den unteren Etagen nicht so sauber verlaufen, dann können Sie diese mit doppelseitigem Klebeband zusätzlich an den Querstreben der Etagen befestigen. In der Regel ist das jedoch nicht notwendig.


Die gesamte Bastelanleitung für die gotischen Pyramiden 

Zu den gotischen Pyramiden im Shop

Auszug aus der Bastelanleitung für gotische Pyramiden - der elektrische Motor





Die gesamte Bastelanleitung für die gotischen Pyramiden

Auch bei dem Kreuz hat sich für Pyramiden mit Elektromotor etwas geändert. An dem Kreuz wird der Motor befestigt. Auf der folgenden Abbildung sehen Sie wie der Motor angebaut wird.

 Elektrobausätze für unsere Pyramiden bei neuhatronic.de


Unter das Kreuz werden die drei großen Ringe geleimt. An den untersten Ring wird dann der Motor mit 2 Schrauben befestigt. Die Verbindung zwischen Motorwelle und Pyramidenachse erfolgt über die drei kleinen Ringe. Diese werden auch übereinander geleimt, wobei die Scheibe ohne Loch in die Mitte kommt. Den Motor gibt es mit oder ohne ein kleines Zahlradritzel. Je nach Motorausführung müssen Sie das kleine Zahnrad in der einen Scheibe drinnen lassen oder herauslösen.






Das fertige Verbindungsstück wird einfach auf die Motorwelle aufgesetzt. In das kleine Loch oben wird später einfach die Nadel der Pyramidenachse eingesetzt. Die Mitnahme der Pyramidenachse erfolgt nur über Reibung. Die Verbindung Motorwelle-Verbindungsstück-Pyramidenachse wird nicht verleimt.


Die gesamte Bastelanleitung für die gotischen Pyramiden 

Zu den gotischen Pyramiden im Shop

Dienstag, 6. September 2016

Teelichtaufsätze mit LED

Die gotische Kapelle im Shop.

Die "Gotische Kapelle" ist jetzt beleuchtbar!

Die wandelbare Diva unter den Pyramiden,
die „Gotische Kapelle“ kann jetzt ohne großen
Aufwand beleuchtet werden.
Unser Partner für Elektrobausätze in Dresden
hat mit uns zusammen jetzt eine Außenbeleuchtung
entwickelt und bietet diese in ihrem Internetshop
www.neuhatronic.de zum Verkauf an.
Die Außenbeleuchtung wird einfach anstelle eines
Teelichtes in den Teelichthalter eingesetzt.
Es gibt sie in den Farben Natur, braun und schwarz.
Sonderlackierungen sind auf Wunsch auch möglich.
Die Beleuchtung erfolgt mit einem LED-Strahler
mit weißem oder ultraviolettem Licht.
Die Leuchtdauer beträgt ca. 80 Stunden.
Fragen dazu an shop@neuhatronic.de

Sonntag, 28. August 2016

Eine naturfarbene Pyramide mit ebensolchen vollplastischen Figuren

Zu den gotischen Pyramiden im Shop
Die Bastelanleitung auch online
Video zur Sortimentsvorstellung
Bildergalerie
Pyramiden-Übersicht

Hallo,

Nach vielen Jahren habe ich heute unsere Pyramide fertig gestellt.

Schauen sie selbst:













 ---------------------------------
Zu den gotischen Pyramiden im Shop
Die Bastelanleitung auch online
Video zur Sortimentsvorstellung
Bildergalerie
Pyramiden-Übersicht


Hallo Herr Tan,


ausgefallene Figuren haben Sie da gefunden für unsere Pyramiden. Sieht aber gut aus. Mit unbemalten vollplastischen Figuren sehe ich die Pyramide auch zum ersten Mal. Gefällt mir wirklich gut!

Ich wünsche Ihnen und Ihrer Familie viel Freude an Ihrer neuen Weihnachtspyramide.

Viele Grüße aus dem Erzgebirge,
Matthias Suchfort, DAMASU-Holzkunst