Posts mit dem Label Tannenbaum werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Tannenbaum werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Sonntag, 10. Februar 2019

Bastelanleitung von bewegten Bäumen

Die bewegten Bäume im Shop

Bastelanleitung für bewegte Bäume



DAMASU-Holzkunst. Manufaktur mit Werksverkauf. 09544 Neuhausen/Erzgebirge, Olbernhauer Str. 31, 0173 3666 223, www.holzbastelsatz.de


Allgemeine Hinweise

Die bewegten Bäume im Shop

Anleitung

Die bewegten Bäume gibt es in unterschiedlichen Größen und Formen. Auch können einzelne Bäume mit zusätzlichen Baumstämmen versehen sein. Der prinzipielle Aufbau aller Bäume ist jedoch immer gleich. Deshalb beschreiben wir in dieser Anleitung die Arbeiten beispielhaft an nur einem Baum.


Das Besondere an unseren Bäumen ist der flexible Aufbau der Baumkrone. Die Bäume können Sie kerzengerade zusammenleimen, Sie können aber auch der Baumkrone eine Bewegung mitgeben und so das Ganze noch viel lebendiger gestalten. Dabei ist von den Bauteilen her nicht vorgegeben, in welche Richtung sich der Baum biegen wird. Das legen Sie beim Zusammenleimen selber fest.


Noch eine letzte Bemerkung, die auf alle Bäume zutrifft. Ein Tannenbaum ist unten breit und läuft nach oben spitz zu. Wir haben bei unseren Bäumen ganz unten immer noch ein Teil eingefügt, dass etwas kleiner ist als das größte Teil der Baumkrone. Dadurch verjüngt sich der Baum auch nach unten hin und sieht etwas gefälliger aus. Wundern Sie sich also bitte nicht, wenn Sie bei jedem Baum zwei Astpaare finden, die etwa gleich groß sind. Das sind dann das erste und dritte Astpaar von unten.


Die folgende Abbildung zeigt beispielhaft die Teile für einen Baum mit Baumstamm. Von unten nach oben teilen sich die Bauteile wie folgt auf:


Ganz unten sehen Sie einen Baumstamm. Dieser besteht immer aus vier Teilen und einer Fußplatte. Solch einen Baumstamm muss es nicht für alle Bäume geben. Das ist abhängig von dem erworbenen Sortiment.


Darüber ist das erste Astpaar. Zwei Teile werden dazu immer über kreuz zusammengesteckt und verleimt. Das erste Astpaar kann als Fuß für den Baum dienen oder wird auf den dazugehörigen Baumstamm gesteckt und verleimt.


Darüber sehen Sie das zweite Astpaar. Auch dieses wird wieder über kreuz zusammengeleimt. Dieses Astpaar hat nach unten hin eine größere Aussparung. Mit dieser Aussparung wird das zweite Astpaar um 45° verdreht auf das erste Astpaar gesteckt und verleimt. Dieses zweite Astpaar sitzt immer gerade auf dem ersten Astpaar. Hier können Sie noch keine Bewegung in den Baum bringen.
Über dem zweiten Astpaar folgen nun alle weiteren Astpaare. Leimen Sie auch diese wieder über kreuz zusammen. Beim Aufleimen der folgenden Astpaare können Sie nun jedem Teil eine kleine Bewegung mitgeben, so wie Sie sich Ihren Baum vorstellen.


Wenn Sie ein Astpaar gerade auf das darunterliegende Paar leimen möchten, dann nehmen Sie die gerade Seite der unteren Aussparung als Leimanschlag. Soll dagegen das Teil schief aufgeleimt werden, nutzen Sie den schrägen Anschlag. Der Baum muss sich dabei nicht nur nach einer Seite neigen. Durch Verdrehen der einzelnen Astpaare vor dem Aufleimen können Sie mit der Neigung jede beliebige Richtung einschlagen. Man kann vor dem Zusammenleimen der vorgefertigten Astpaare auch ohne Leim experimentieren.
Sollten Ihnen die von uns vorgegebenen Neigungen der Teile nicht ausreichen, dann können Sie die schrägen Anschläge auch noch etwas nacharbeiten.


Zum Schluss noch etwas Werbung. Es gibt für die Bäume noch einen zusätzlichen Bausatz mit Weihnachtsbaumschmuck. Damit können Sie einen oder mehrere Bäume noch fein herausputzen.


Weitere Links:

Kundenberichte

Bastelanleitungen

Pyramiden-Übersicht

Shop



Montag, 17. Mai 2010

neue Klöppelpyramide

neue Klöppelpyramideneue Klöppelpyramide in grün

Zu unseren erfolgreichen Klöppelpyramiden von 2007 und 2008 gesellt sich nun eine neue Formen, der "Tannenbaum mit Adventsstern" und der "Tannenbaum grün". Die Idee und der dazugehörige Klöppelbrief stammt von Frau Meinhold aus Annaberg-Buchholz. Sie hat auch dieses schöne Muster angefertigt. Wie auch schon bei den anderen Klöppelpyramiden gibt es auch diese mit den drei Pyramidenbestückungen "Nußknacker" (in grün), "Engel" (in grün), und "Waldmotiv" (in grün). Der Klöppelbrief ist natürlich wie immer inklusive.

Noch ein Wort zu der Pyramide. Das Flügelrad hat keine geneigten Flügel. Somit wird sich die Pyramide nicht von alleine z.B. auf einer Heizung drehen. Wir haben uns für diese Variante entschieden, weil wir der Meinung sind, das nicht der Rahmen sondern Ihre Klöppelarbeit das Wichtige ist. Deshalb ist die einfache Darstellung der erzgebirgischen Pyramide und damit der günstigere Preis die bessere Lösung. Die Füße bauen wir nicht an (Ausnahme beim Schwibbogen). Das gibt Ihnen die Möglichkeit, die Rahmen als Fensterbild oder Tischaufsteller zu nutzen. Die Füße werden einfach nur mit leichtem Druck an die Rahmen angesteckt.

Wir würden uns sehr freuen, wenn wir hier auf unserem Blog auch Ihre Arbeiten zeigen könnten. Nutzen Sie die Kommentarfunktion am Ende der Seite.

Was haben wir noch vor?

Auf Anfragen einiger Klöppelfreunde werden wir all unsere Klöppelpyramiden demnächst auch als Bastelsatz anbieten. Die Pyramiden sind auch für ungeübte Bastler kein Problem. Lassen Sie sich überraschen. Sobald die Bastelsätze verfügbar sind werden wir Sie hier in unserem Blog darüber informieren.

Was gab es bisher für Klöppelpyramiden?

Zur Erinnerung eine kleine Auflistung unseres bisherigen Angebotes an Klöppelpyramiden.
Schwibbogen mit WaldmotivSchwibbogen mit NußknackerSchwibbogen mit EngelStern mit WaldmotivStern mit NußknackerStern mit EngelGlocke mit WaldmotivGlocke mit NußknackerGlocke mit EngelSternenkranz mit WaldmotivSternenkranz mit NußknackerSternenkranz mit EngelSternenring mit WaldmotivSternenring mit NußknackerSternenring mit EngelStern  mit WaldmotivStern  mit NußknackerStern  mit EngelGlocke  mit WaldmotivGlocke  mit NußknackerGlocke  mit EngelRing für Klöppelpyramiden

Ihre DAMASU - Holzkunst aus dem Erzgebirge, Daniela und Matthias Suchfort, www.damasu.de